Veröffentlicht am

Gratis-Tutorial-Download Kosmetikbox

Heute gibt es von mir ein Gratis Tutorial-Download für eine Kosmetik-Box inklusive des Schnittteils. Eine Box für alle möglichen Utensilien. Ob nun Kosmetik, Medikamente, Mädchenkram oder irgendein anderer Krempel, der sonst lose in der Handtasche oder im Badezimmer herumliegt. In dieser Box ist es gut aufgehoben und durch die vergrößerte Öffnung einfach zu finden.

Box in Pastellfarben

Also gleich ran an die Box: zuschneiden und los nähen. Ein Reißverschluss von mind. 28 cm und Stoff/Wachstuch/(Kunst)Leder sowie irgendwelche Borten, Bänder Knöpfe oder Schleifen – ganz nach Wunsch – werden dazu benötigt. Für den Stoff kannst Du super Reststücke verwenden. Du kann auch das Schnittteil aus mehreren Stoffresten zusammensetzen oder eine Hübsche Stickerei/Stepperei auf dem Teil verewigen. Für den Zuschnitt benötigst Du ca. 35 x 35 cm Material.

Box in Naturfarbe

Nimm ein hübsches Motiv für das Futter. Dann freust Du dich jedesmal wenn das Täschchen geöffnet wird. Als Einlage kannst Du Volumenvlies verwenden, wenn es weich und nicht so standhaft sein soll. Oder Du verwendest Vlieseline z.B. Schabrackeneinlage, dann ist das Täschchen etwas fester und stabiler in der Form.

Eine Anleitung zum Nachnähen findest Du im Tutorial hier: Kosmetik Box Tutorial Kopie

und das Schnittteil downloaden kannst Du hier: Kosmetik Box

Nun viel Spass beim Nachnähen und viel Freude mit Deiner neuen Box.

LG Deine KERMINE

Veröffentlicht am

Tipp zur Fleckentfernung

Habt ihr auch schon mal so Pech gehabt und in eure Lieblingsklamotte so`nen blöden Fleck reingesetzt? Bei manchen Flecken kann man sich fast nur noch von dem Stück verabschieden. Aber manchmal gibt es auch eine Lösung.

Mir ist das mal mit einer Softshelljacke passiert. Eine Holzbank auf der (nicht wirklich zu sehen) Harz austrat. Frau setzt sich und später zu Hause das böse Erwachen: Auf dem Rücken nicht einer nein, gleich mehrere Flecken von dem hartnäckigen Baumsaft.

Aber Frau gibt ja nicht so schnell auf und schmeißt vielleicht gleich weg. Nein, nein! Nach gefühlt endloser Lektüre von Fleckentfernungsmethoden und Werbung für diverse Fleckentferner habe ich DEN Test gemacht. Mit schlichtem Nagellackentferner (ohne Duftstoffe) hat es funktioniert. Mit einem nicht fusselnden und nicht färbendem Spül- oder Küchentuch einfach von innen nach außen ausreiben. Und nicht so sehr mit dem Nagellackentferner sparen. Vorher natürlich auf der Innenseite den Farbechtheitstest noch schnell gemacht und dann siehe da, die Flecken gingen restlos raus. Anschließend, noch bevor alles richtig trocken war, wie gewohnt in die Waschmaschine und es war kein Fleck oder Rand mehr zu sehen. Und das Geniale an der Sache ist noch, der Nagellackentferner ist ja nicht mal teuer.

Wenn Ihr auch bewährte Tipps z.B. für die Fleckentfernung habt, schreibt mir diese gern in die Kommentare oder schickt mir eine Mail dazu, damit wir alle etwas davon haben.

Lieben Dank! Eure Kermine